Veranstaltungen des win e.V.

Wir bieten unseren Mitgliedern und Interessierten eine Reihe von Veranstaltungen an: Vortragsveranstaltungen, Podiumsdiskussionen, Workshops/Seminare, Betriebsbesichtigungen, exklusive Frühstücke mit politischen Entscheidern u.v.m.

Die aktuellen Veranstaltungen mit allen wichtigen Informationen finden Sie auf dieser Seite.

Fotos von den Veranstaltungen haben wir in der Bildergalerie für Sie zusammengestellt.

  • 29.11.2022 November

    Die AG Frankreich lädt ein: Info-Veranstaltung zum Thema "Kurzarbeit bei Grenzgängern aus Frankreich" am 29.11./17:30 Uhr in Forbach

    Termin: Dienstag, 29.11.2022
    Beginn: 17:30 Uhr
    Ort: Formation SaarLor FSL, 5 Rue Jules Verne, F-57600 Forbach

     

    Die AG Frankreich hat es sich zum Ziel gesetzt, die Kontakte in unserer grenzfreien Region zwischen dem Saarland und Grand Est zu initiieren und zu stärken. Daher finden die Treffen der AG im Wechsel auf französischer und auf saarländischer Seite statt – thematisch verstärkt durch Impulsvorträge und Informationen zu relevanten Themen. Eingeladen sind auch stets VertreterInnen aus der lokalen Politik.

    Das nächste Treffen findet in Forbach statt. Thematisch werden ExpertInnen der Taskforce Grenzgänger zu Thema „Kurzarbeit bei Grenzgängern“ sowie über Regelungen zu mobilem Arbeiten für GrenzgängerInnen informieren. Die Taskforce Grenzgänger 3.0 der Großregion beschäftigt sich mit der Erarbeitung von juristischen und administrativen Lösungsvorschlägen grundsätzlicher Art für Fragen und Problemstellungen von Grenzgängern der Großregion und Unternehmen, die in der Großregion Grenzgänger beschäftigen.

    Der Präsident des Stadtverbandes Forbach, Jean-Claude Hehn, wird ein Grußwort sprechen.
     
    Agenda:

    17:30 Uhr               Begrüßung durch Corina Mörsdorf (AG Frankreich und Geschäftsführerin der Formation SaarLor)
    anschließend         Grußwort von Jean-Claude Hehn, Präsident des Stadtverbandes Forbach
    anschließend         „Berechnung von Kurzarbeit für Grenzgänger aus Frankreich, die in         Deutschland eine Erwerbstätigkeit ausüben“ – Informationen von der Taskforce Grenzgänger - unterstützt zum Thema                Home-Office und deutsches Arbeitsrecht von RA Matthias Lippert, Fachanwalt für Arbeitsrecht aus der Kanzlei Dr. Geiben Rechtsanwälte und Fachanwälte, Saarlouis 
    ca. 18:45 Uhr        Fragerunde, Austausch und Get-together
     
    Wir freuen uns, Sie als Gast begrüßen zu dürfen. Bitte melden Sie sich bis zum 23.11. per E-Mail an info@win.saarland an. Vielen Dank!

    Das Treffen findet unter den am 29.11. vor Ort gültigen Corona-Maßnahmen statt.
     

  • 29.11.2022 November

    "Chancen aus Krisen proaktiv nutzen – Erfolge sichern, Mitarbeiter motivieren, Potentiale schaffen" - Veranstaltung mit Ralf-Klaus Lorenz, MA-ke GmbH

    Termin: Dienstag, 29.11.
    Beginn: 18:00 Uhr
    Ort: IHK Saarland, Seminargebäude (Raum 2.01)

     

    Corona, gestörte Lieferketten, Versorgungsengpässe sowie explodierende Energie-Kosten - wir sehen uns mit einem andauernden und vielfältigen Krisenmodus konfroniert.

    "Krise ist ein produktiver Zustand.
    Man muss ihm nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."


    Das Zitat von Max Frisch macht deutlich, dass die Effekte von Krisen, den Ursachen und (möglichen) Folgen davon abhängt, wie damit umgegangen wird. Aktives anpacken, gezielte und bewusste Aktionen und Identifikation der Möglichkeiten entscheiden darüber, wie die Produktivität genutzt wird.
     
    Referent Ralf Klaus Lorenz ist Geschäftsführer einer Personal- und einer Unternehmensberatung, Berater, Coach und Personaler aus Passion. Seine umfangreichen Erfahrungen im Bereich Krisenmanagement und Restrukturierung hat er in seinem Buch „Krisen erfolgreich meistern“, erschienen im Haufe-Verlag, veröffentlicht.

    Wir laden herzlich ein zur Veranstaltung
    "Chancen aus Krisen proaktiv nutzen – Erfolge sichern, Mitarbeiter motivieren, Potentiale schaffen"

    am Dienstag, 29.11.2022,
    um 18:00 Uhr

    in der IHK Saarland, Raum 2.01/Seminargebäude,
    Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119 Saarbrücken.

    Wir würden uns freuen, Euch/Sie als Gast begrüßen zu dürfen und bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 25.11.2022 per E-Mail an info@win.saarland.

     

     

  • 29.11.2022 November

    Treffen der AG Frankreich in Forbach - Informationen von der "Taskforce Grenzgänger"

    Termin: Dienstag, 29.11.2022
    Beginn: 17:30 Uhr
    Ort: Formation SaarLor FSL, 5 Rue Jules Verne, F-57600 Forbach

     

     

    version française ci-dessous

    *********************

    Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter der AG Frankreich,
    liebe win-Mitglieder,

    die AG Frankreich hat es sich zum Ziel gesetzt, die Kontakte in unserer grenzfreien Region zwischen dem Saarland und Grand Est zu initiieren und zu stärken. Daher finden die Treffen der AG im Wechsel auf französischer und auf saarländischer Seite statt – thematisch verstärkt durch Impulsvorträge und Informationen zu relevanten Themen. Eingeladen sind auch stets VertreterInnen aus der lokalen Politik.

    Das nächste Treffen findet in Forbach statt. Thematisch werden ExpertInnen der Taskforce Grenzgänger zu Thema „Kurzarbeit bei Grenzgängern“ sowie über Regelungen zu mobilem Arbeiten für GrenzgängerInnen informieren. Die Taskforce Grenzgänger 3.0 der Großregion beschäftigt sich mit der Erarbeitung von juristischen und administrativen Lösungsvorschlägen grundsätzlicher Art für Fragen und Problemstellungen von Grenzgängern der Großregion und Unternehmen, die in der Großregion Grenzgänger beschäftigen.

    Der Präsident des Stadtverbandes Forbach, Jean-Claude Hehn, wird ein Grußwort sprechen.

     

    Termin: Dienstag, 29.11.2022
    Beginn: 17:30 Uhr
    Ort: Formation SaarLor FSL, 5 Rue Jules Verne, F-57600 Forbach

     

    Agenda:
    17:30 Uhr              Begrüßung durch Corina Mörsdorf (AG Frankreich und Geschäftsführerin der
                                    Formation SaarLor)

    anschließend         Grußwort von Jean-Claude Hehn, Präsident des Stadtverbandes Forbach

    anschließend         „Berechnung von Kurzarbeit für Grenzgänger aus Frankreich, die in Deutschland eine Erwerbstätigkeit ausüben“ – Informationen von der Taskforce Grenzgänger - unterstützt zum Thema Home-Office und deutsches Arbeitsrecht von RA Matthias Lippert, Fachanwalt für Arbeitsrecht aus der Kanzlei Dr. Geiben Rechtsanwälte und Fachanwälte, Saarlouis

    18:45 Uhr        Fragerunde, Austausch und Get-together

     

    Wir freuen uns, Sie als Gast begrüßen zu dürfen. Bitte melden Sie sich bis zum 23.11. per E-Mail an info@win.saarland an. Vielen Dank!

    Das Treffen findet unter den am 29.11. vor Ort gültigen Corona-Maßnahmen statt.

     

     

    ***************
    version française

     

    Chers collègues du « GT » France,
    chers membres de win,

    le GT « France » s'est fixé pour objectif d'initier et de renforcer les contacts dans notre région sans frontières entre la Sarre et le Grand Est. Par conséquent, les réunions du groupe de travail ont lieu alternativement du côté français et du côté sarrois - thématiquement renforcées par des discours liminaires et des informations sur des sujets pertinents. Des représentants de la politique locale sont toujours invités.

     

    La prochaine réunion aura lieu à Forbach. Les experts de la Taskforce Frontaliers fourniront des informations sur le thème du "chômage partiel" et sur la réglementation du télétravail pour les frontaliers. La taskforce « Grenzgänger 3.0 » de la Grande Région s'occupe du développement de solutions juridiques et administratives de nature fondamentale pour les questions et problèmes des frontaliers et des entreprises dans la Grande Région.  Le Président de la communauté d’agglomération de Forbach, Jean-Claude Hehn, prononcera un mot de bienvenue. Date : mardi 29 novembre 2022Début : 17h30Lieu : Formation SaarLor FSL, 5 Rue Jules Verne, F-57600 Forbach

     

    Agenda :

    17h30       Accueil par Corina Mörsdorf (AG France et Gérante Formation SaarLor) 

    suivi d’une allocution de bienvenue de Jean-Claude Hehn, Président de la communauté d’agglomération de Forbach porte de France

    puis  de la thématique du « chômage partiel pour les frontaliers français qui exercent une activité en Allemagne" - informations de la Taskforce Frontaliers

    ainsi qu’une approche sur le thème du télétravail et du droit du travail allemand par l'avocat Matthias Lippert, avocat spécialisé en droit du travail du cabinet d'avocats Dr. Geiben, Sarrelouis 

    environ 18h45 Questions-réponse & échange  

     

    Nous nous réjouissons de vous accueillir en tant qu'invité. Merci de vous inscrire avant le 23 novembre par e-mail à info@win.saarland.  

    Nous appliquerons les mesures sanitaires en vigueur.